Integratives Coaching ibp

mit Körper, Geist und Seele

Methode und Arbeitsweise

Die Methode IBP (Integrative Body Psychotherapy) ist historisch aus der Körperpsychotherapie gewachsen.

Durch Fachleute aus dem Coaching-, Beratungs- und Business Bereich wurde daraus eine eigene Beratungsform -das Integrative Coaching IBP- weiterentwickelt. 

Die Ausbildung ist sowohl vom bso ( Berufsverband für Coaching, Supervision und Organisationsberatung) als auch von der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung (SGfB) anerkannt. 

Integratives Coaching IBP geht über den herkömmlichen Coaching Kontext beruflicher Entwicklung und Problemlösung hinaus und bietet gezielte handlungs- und lösungsorientierte Unterstützung in allen Lebensbereichen: beruflich, familiär, partnerschaftlich, gesundheitlich oder existentiell.  

Das Wort „Integrativ“ steht für den Einbezug aller Ebenen des menschlichen Seins und seiner sozialen Systeme. Durch die konsequente Vernetzung körperlicher, emotionaler und kognitiver Erfahrung, unter Berücksichtigung der sozialen und physikalischen Umweltbedingungen, wird nachhaltige Veränderung ermöglicht.  

Weitere Informationen sind auf der Homepage des IBP Institutes zu finden: http://www.ibp-institut.ch


Unsere Arbeitsweise ist:

  •  Integrativ – wir verbinden stets das Denken, Fühlen und Empfinden
  • Körperorientiert – wir setzen das Augenmerk auf die somatische Ebene, da Erfahrung zuallererst an die körperliche Dimension gebunden ist. „Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare“ C. Morgenstern
  • Gewahrseinsorientiert  wir leiten die Aufmerksamkeit unseres Gegenübers immer wieder in die Gegenwart und schulen die Fähigkeit zu Gewahrsein. Dies aus der Überzeugung heraus, dass Veränderung nur in Präsenz geschehen kann.
  •  Prozessorientiert – Wir arbeiten innerhalb klarer Beratungszielen prozessorientiert und überprüfen unsere Ziele fortlaufend.
  • Ressourcenorientiert  Ressourcen sind uns wichtige Kraft und Energiequellen. Neue Selbstregulations- oder Verhaltensoptionen können kaum zum Tragen kommen, solange ihnen nicht genügend Ressourcen zur Verfügung stehen.
  • Intersubjektiv Ausgerichtet  Intersubjektivität meint die Beziehung von zwei je selbstverantwortlichen Personen auf der Grundlage gegenseitiger Achtung. Wir achten dieses Prinzip der Gleichheit im gleichzeitigen Bewusstsein klarer Rollen- und Aufgabenverteilung zwischen Coach und Klient. Mit einer Haltung des Nichtwissens vertrauen wir darauf, dass Sie und ihr Körper alles mitbringen was wir zur Erforschung ihres Anliegens und zur Erreichung ihrer Ziele brauchen.


Wir unterstehen der Schweigepflicht und besuchen regelmässig professionelle Supervision. 

Als Coach verpflichten wir uns den Ethik Standards der SGfB sowie der Berufsethik des Berufsverbandes bso.